Bienenweide und Hummelparadies

Praktische Anleitung für Bienenliebhaber     

Vor einiger Zeit wurde an dieser Stelle schon ein Buch von Dave Goulson vorgestellt. Darin ging  es um die Kunst, im eigenen Garten die Welt zu retten. Mit Bienenweide und Hummelparadies ist nun die Fortsetzung dieses Buches erschienen. Diesmal hat sich der Autor vorgenommen, einen praktischen Ratgeber zur Schaffung eines Paradieses für Bestäuber vorzulegen.      
Dass letzteres nicht ganz einfach ist, wird allein aus der Tatsache ersichtlich, dass es in Deutschland etwa 8000 verschiedene Bestäuber gibt. Ein Großteil unserer Nutzpflanzen ist auf Bestäubung angewiesen. Im Buch werden besonders die Hummeln herausgestellt, auch wenn sie nur einen ganz kleinen, aber sehr wichtigen Teil der Bestäuber bilden. 41 Hummelarten sind in Deutschland bekannt. Im Buch werden 24 Arten mit Bestimmungsschlüsseln vorgestellt. Neben der Honigbiene wurde auch schon eine Hummelart domestiziert und auch schon in großem Umfang gezüchtet, um in Gemüsekulturen unter Glas die Blüten zu bestäuben.       
Ergänzend zu den Pflanzen stellt der Verfasser auch die wichtigsten Vermehrungsmethoden für die besprochenen und andere Pflanzen vor. Die Anlage einer Wildblumenwiese und der Bau von Nisthilfen für die Bestäuber komplettieren die Möglichkeiten, wie wir unsere Gärten in Paradiese für Bestäuber verwandeln können.  Das Buch ist gefüllt mit Informationen und Anregungen und macht Lust, sich möglichst viele Bestäuber in den Garten zu holen.       
           

Thomas Bay      

                  

Dave Goulson    
Bienenweide und Hummelparadies     
Hanser Verlag, München, 2021     
ISBN 978-3-446-26929-3 • Preis € 25