Grüne Tipps

Die Bergpalme (Chamaedorea elegans) ist eine zierliche Palme, die ganzjährig Zimmerpflanze ist, also nicht im Sommer draußen steht, sondern am besten durchgehend bei 18 Grad im Haus. Häufiger Standortwechsel behagt ihr nicht. Der einmal für immer gewählte Platz sollte hell, nicht zu sonnig sein.  

Chrysanthemenblüten sind im Winter als Schnittblumen beliebt. Damit man lange etwas von ihnen hat, achte man auf folgendes: die Blüten von groß- und mittelblumigen Chrysanthemensorten sollen beim Kauf voll erblüht sein. Überblühte halten sich ebenso schlecht wie zu früh geschnittene. Die innersten Blütenblätter gefüllter Sorten müssen noch dicht zusammenstehen, bei weißen und hellfarbenen Sorten noch grün sein. Blätter frischer Stängel knacken, wenn man sie bricht.  

Grauschimmel an überwinternden Balkon- und Kübelpflanzen ist gefährlich, weil eine davon befallene Pflanze alle benachbarten anstecken kann. Der Pilz bildet Unmengen von Sporen, die abgängige Blätter oder Triebe infizieren und absterben lassen, besonders bei hoher Luftfeuchtigkeit. Daher Luftfeuchtigkeit senken, Pflanzen öfter durchputzen, alles Abgängige entfernen.   

Porree ist nur bedingt frosthart. Starker Frost in weniger günstigen Lagen schadet schwer. Darum dort Porreestangen geschützt unterbringen oder küchenfertig einfrieren. Bei günstigerem Stand sicherheitshalber rechtzeitig zwischen die Stangen trockenes Herbstlaub geben, eventuell Vlies darüberlegen.   

Steckrüben halten sich in einem kühlen, nicht zu trockenen Keller recht ordentlich. Die Knollen ergeben herzhaft schmeckende, preiswerte Wintergerichte, besonders wenn es nicht an deftiger Fleischeinlage mangelt. Mit Karamellsauce kann man delikat abschmecken.  

Quitte als Unterlage für Birnbäume bremst starkwüchsige Sorten. Stehen solche auf Quittenunterlage, bleiben die Bäume kleiner und eignen sich für Spindelbüsche, Büsche, vor allen Dingen Spaliere. Bei Birnensorten, die unverträglich mit Quitte sind, wird Zwischenveredlung mit einer verträglichen Sorte eingeschaltet.  

Ilse Jaehner