‚Sunny Honey‘ – Blühwunder

Neue Sonnenblumensorte in Baden-Württemberg/Hessen 

Auch für das Jahr 2021 haben in verschiedenen Bundesländern die gärtnerischen Berufsorganisationen bestimmte Pflanzen als Besonderheiten für den Beet- und Balkonpflanzenbereich ausgewählt, die jeweils die Sortimente ergänzen und vor allem als auffällige Schönheiten die Blicke auf sich ziehen. Aus diesem Grunde haben sich auch Baden-Württemberg und Hessen eine Neuheit ausgewählt, die als Blühwunder in diesem Jahr sicher in vielen Gärten, aber auch auf dem Balkon und der Terrasse, auffallen wird. Es handelt sich dabei um eine neue Sonnenblumen-Sorte, die von einem niederländischen Gärtner gezüchtet wurde und nun auch in Deutschland und weiteren euro­päischen Staaten angeboten wird. 

Sonnenblumen zählen schon lange zu den kräftig wachsenden und attraktiv blühenden Sommerblumen. Die ersten Pflanzen sind schon im 16. Jahrhundert aus Nordamerika und Mexiko nach Europa eingeführt worden und haben sich seither in vielen Arten und Sorten weit verbreitet. Besonders bekannt ist die Gewöhnliche Sonnenblume, Helianthus annuus. Der botanische Gattungsname leitet sich von den griechischen Wörtern für Sonne (helios) und Blume (anthos) ab. Mit diesem Gattungsnamen haben die Botaniker schon deutlich gemacht, dass diese Pflanze die Sonne liebt und sich bei einer typischen Sommerwitterung kräftig entwickelt und vor allem auch üppig blüht.

Der Artname „annuus“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „für ein Jahr“. Damit wird darauf hingewiesen, dass es sich bei dieser Art um eine einjährige Pflanze handelt – im Gegensatz zu mehreren anderen Arten, die sich als Stauden oft über viele Jahre hinweg entwickeln und jedes Jahr neue Blütenstände ausbilden. 

Natürlich gibt es von diesen einjährigen Sonnenblumen schon zahlreiche Sorten, die sich jeweils durch ein entsprechendes Wuchsverhalten, Größe der Blüten usw. unterscheiden. Schon aber eine Besonderheit ist die neue ‚Sunny Honey‘, die sich durch einen kompakten Wuchs mit einer Höhe von ca. 60 cm auszeichnet. Das Markante an dieser Sorte ist aber der Blütenreichtum, der vom Sommer bis in den späten Herbst anhält. So ist diese Neuheit an einem günstigen Standort und optimaler Pflege tatsächlich ein Blühwunder. Ein weiterer Vorzug dieser Sorte: sie dient vor allem Bienen, aber auch vielen anderen Insekten als Nahrungsquelle.

Zur optimalen Entwicklung bevorzugt ‚Sunny Honey‘ einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Verwendet werden kann sie auf Beeten in Kombination mit anderen Sommerblumen, zum Beispiel mit Astern und Zinnien. Auch entwickeln sich die Pflanzen sehr gut im Balkonkasten oder in Töpfen. Günstig ist ein humushaltiges Substrat zur optimalen Wurzelentwicklung. Große Pflegeansprüche werde nicht gestellt. Wichtig ist nur, dass die Pflanzen regelmäßig ausreichend mit Wasser versorgt werden. Doch Staunässe sollte immer vermieden werden. Auch auf eine ausreichende Nährstoffversorgung ist zu achten. Deshalb sollten die Pflanzen im Abstand von zwei bis drei Wochen mit einem Volldünger versorgt werden.

Auf diese Weise optimal gepflegt können sich die Pflanzen der Sorte ‚Sunny Honey‘ zusammen mit allen anderen Beipflanzen optimal entwickeln und überreich blühen.

Gerade im Bereich der Bundesländer Baden-Württemberg und Hessen sind viele Gärtnereien darauf vorbereitet, Pflanzen dieser Sorte anzubieten. Adressen sind sogar im Internet unter www.beet-und-balkonpflanze-des-jahres.de zu finden. In Endverkaufsgärtnereien, Gartencenter usw., die diese Beet- und Balkonpflanze des Jahres 2021 anbieten, sind die Pflanzen oft auch durch ein besonderes Werbeplakat kenntlich gemacht.        

Edgar Gugenhan