Wirsing – im Winter ein ­ausgezeichnetes Gemüse

­­Wegen seines milden Geschmacks ist Wirsing schon lange als Beilage zu gebratenen Fleischgerichten und zu Eintöpfen geschätzt. Für Magen- und Darmempfindliche sollte er immer mit Kümmel oder reichlich frischen Kräutern zubereitet werden. Den Strunk sollte man nicht mitverwenden, er wird weder weich, noch hat er guten Geschmack, außerdem enthält er viel Nitrat. Da sich in den krausen Blättern gut Insekten einnisten können, sollten die äußeren Blätter immer ganz entfernt und die folgenden gut untersucht werden beim Ablösen und Entfernen der Blattrippen. Gutes Waschen kann nie schaden. Wirsing ist nicht nur wohlschmeckend, sondern hat auch alle guten Wirkstoffe der anderen Kohlarten.   


Wirsing-Hackfleischrollen  

Zutaten: 1 großer Wirsing, 500 g Hackfleisch, Salz, 1 alte Semmel, 1 Zwiebel, 1 Bund Petersilie, Pfeffer, Muskat, Paprika, etwas Butterschmalz, Gemüsebrühe, 1/2 Becher Sahne, etwas Stärkemehl, Rouladennadeln oder Zahnstocher.   

Zubereitung: Vom Kopf bis zu 18 Blätter vorsichtig ablösen und die Blattrippen flach schneiden. In Salzwasser 5 Min. blanchieren, abtropfen lassen. Zwiebel fein würfeln. Semmel einweichen, gut ausdrücken, zusammen mit Gewürzen und der Hälfte der gehackten Petersilie dem Hackfleisch zugeben und gut vermengen. Die Wirsingblätter auf der Arbeitsplatte ausbreiten und den Hackfleischteig darauf verteilen. Die Seiten einschlagen und dann aufrollen. Mit Nadeln oder Zahnstochern befestigen. In Butterfett die Rouladen von allen Seiten anbraten und mit der Gemüsebrühe aufgießen, 20 Min. schmoren. Die Rouladen herausnehmen, warmstellen, die Soße mit Sahne verfeinern und mit dem angerührten Stärkemehl binden. Mit der restlichen Petersilie bestreut zu Kartoffelpüree servieren.  


Wirsing-Ananassalat  

Zutaten: 200 g Wirsing (hierzu kann gut das Innere vorm vorherigen Rezept benutzt werden, das übrigblieb), 250 g frische Ananas, 1 Apfel, 50g Möhren2 EL Sojasoße, 1/2 Zitrone, Saft einer Orange, 2 El. Sonnenblumenöl, 1 TL Honig, etwas gem. Ingwer, Salz, Pfeffer, 2 EL. Kokosflocken.   

Zubereitung: Zartes Innere in feine Streifen schneiden, mit etwas Salz bestreuen und weichkneten. Die anderen Zutaten fein schneiden oder raspeln, mit Saft von Orange und Zitrone und Sojasoße und Öl marinieren, gut durchziehen lassen. Zuletzt hellbraun geröstete Kokosflocken über den Salat streuen.  


Wirsing-Käserouladen  

Zutaten: 1 kleiner Wirsingkopf, 400 g Quark, 1Bund Kräuter, 1 EL. Kapern, 1 Ei, Salz, etwas Zitronenschale, Pfeffer, 3 EL. Walnüsse, Gemüsebrühe, 1 Becher Saure Sahne, Speisestärke.   

Zubereitung: Acht schöne Wirsingblätter ablösen, Blattrippen flach schneiden, waschen und in Salzwasser 5 Minuten blanchieren, abtropfen lassen, 1/4 L Kochwasser aufheben. Kapern und Walnüsse hacken, Quark mit Ei glattrühren, mit den Zutaten und Salz und Pfeffer würzen. Füllung auf den ausgebreiteten Blättern verteilen, Seiten einschlagen, aufrollen und feststecken. Die Rouladen in das mit Brühe gewürzte Gemüsewasser legen und 10 Min. dünsten. Wenn sie fertig sind, Rouladen aus der Soße nehmen, saure Sahne hineinrühren und mit Speisestärke binden, abschmecken. Rouladen wieder hineingeben und servieren. Beilage: Reis oder Nudeln oder Püree.                                        

Gertrud Knobloch

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner